Ronda Brücke Puente Nuevo

Ronda Brücke Puente Nuevo    W5:09:52.28   N36:44:26.35    709 müM    Aufnahme:  2017-04-24
El Puente Nuevo ist viel mehr als nur eine Brücke. Sie ist ein beeindruckendes, einzigartiges Monument, das in kühnen Torbögen die enge, rund hundert Meter tiefe Schlucht El Tajo den Fluss Guadalevin in Ronda überspannt.
El Puente Nuevo, das Wahrzeichen der Stadt Ronda erlangte nicht nur durch seine spektakuläre Lage Weltruhm, sondern auch durch die Ingenieurskunst des genialen Baumeisters Jose Martin de Aldehuela, der 1751 mit dem Bau des anspruchsvollen Projektes begann. Einige Jahre zuvor war die 1735 erbaute Vorgängerin der Puente Nuevo nur wenige Jahre nach ihrer Fertigstellung eingestürzt. Der Bau, der in einem gro├čen Bogen über die Schlucht führte, erwies sich als unstabil. Aldehuela plante daher eine mächtige Drei-Bögen-Brücke aus dem Gestein der Umgebung.
Aus riesigen Quadersteinen zusammengefügt, entstand ein hoher, auf einem kleinen Torbogen thronender hoher Mittelbogen, der sich von zwei kleineren Rundbögen umrahmt, zu einem architektonischen Kunstwerk zusammenfügt. Der Bau der rund 90 Meter hohen Brücke dauerte fast ein halbes Jahrhundert, was wahrscheinlich auf finanzielle Probleme zurückzuführen war. Im Jahre 1802 wurde El Puente Nuevo fertiggestellt und trug damit wesentlich zur Entwicklung der Stadt bei. Der Architekt kam bald nach der Einweihung durch einen tragischen Sturz von seinem Meisterwerk ums Leben, ob durch Unfall oder Selbstmord, ist bis heute ungeklärt.